schieferiges Gestein


schieferiges Gestein
сланцеватая горная порода

Немецко-русский словарь по цементу, бетону и железобетону. - М.: Государственное издательство литературы по строительству, архитектуре и строительным материалам. . 1962.

Смотреть что такое "schieferiges Gestein" в других словарях:

  • Itakolumīt — Itakolumīt, schieferiges Gestein, wesentlich aus Quarzkörnern bestehend, die durch Muskovit, etwas Chlorit und verwitterten Feldspat miteinander verbunden sind. Die Art der Umhüllung der Quarzkörner durch die Muskovitblättchen bedingt zuweilen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nationalparks in Ungarn — In Ungarn existieren derzeit folgende Nationalparks: Name Gründung Größe [ha] Bemerkung Karte Ansicht Hortobágy 1972 80.549 seit 1999 UNESCO Welterbe; seit 1979 Biosphärenreservat …   Deutsch Wikipedia

  • Chlorītschiefer — Chlorītschiefer, schieferiges Gestein, besteht wesentlich aus Chloritschuppen und etwas Quarz, zu denen zuweilen noch Glimmer und Talk treten; meist lauchgrün und weich beim Anfühlen. Akzessorische Bestandteile sind: Magneteisen (oft auch in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glimmerschiefer — Glimmerschiefer, schieferiges Gestein, bestehend aus Quarz und Glimmer in sehr wechselnden Verhältnissen, so daß der Gehalt an Kieselsäure (SiO2) zwischen 47 und 82 Proz. und der an Tonerde zwischen 35 und 7 Proz. schwankt. Die quarzarmen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hornblendefels — (Amphibolit, Amphibolfels, Hornblende oder Amphibolschiefer), ein wesentlich nur aus dunkelgrüner Hornblende bestehendes, kristallinisch schieferiges Gestein. Häufig enthält dasselbe noch Kalknatronfeldspat und nähert sich dann den Hornblende… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leptinīt — Leptinīt, ein wesentlich aus Feldspat und Quarz bestehendes kristallinisches, schieferiges Gestein, s. Granulit. Zum Teil ist der L. als ein durch starken Gebirgsdruck schieferig gewordenes Massengestein (Granit, Porphyr) aufzufassen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tonschiefer — (Argilit), dichtes schieferiges Gestein, schwarz, schwärzlichgrau, bläulichgrau, auch grünlich, gelblich, rot und violett; im Bruche matt, von homogenem, nicht kristallinischem Aussehen und dadurch von dem Tonglimmerschiefer (s. Phyllit)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schieferton — Schieferton, mildes, ziemlich weiches, schieferiges Gestein aus verhärtetem Ton, mit kleinen Glimmerblättchen und Quarzstäubchen; in der Kohlen , Lias , Wealden und Tertiärformation bedeutend entwickelt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schieferig — Schieferig, adj. et adv. aus Schiefer, d.i. dünnen Blättern, bestehend. Im Hochdeutschen am häufigsten in der zweyten Bedeutung des Hauptwortes. Ein schieferiges Gestein. Im Oberdeutschen wird es auch für splitterig gebraucht. Eben daselbst ist… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gneis — Gneis: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Wort für vorwiegend schieferiges Gestein hat sich vom erzgebirgischen Raum ausgehend über das dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Aus dem Dt. entlehnt sind frz. gneiss, engl. gneiss, schwed. gnejs. Die weitere… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Syenīt — Syenīt, ein körnig krystallinisches Gestein, besteht aus Feldspath u. schwarzer od. grünlichschwarzer Hornblende. Der Feldspath ist meist weißer od. fleischrother bis röthlicher Orthoklas, zuweilen findet sich auch Oligoklas, Quarz u. Glimmer u.… …   Pierer's Universal-Lexikon